Alle Beiträge von olivermo

Digitalcourage-UnterstützerInnen sind hardcore.

Mehr freiberufliche Arbeit: Letzte Woche habe ich eine  UnterstützerInnen-Umfrage organisiert für Digitalcourage.de. Ihre Leute sind wirklich beeindruckend: Mehr als ein Viertel ihrer Fördermitglieder haben auf die Umfrage geantwortet! Weniger überraschend: Sie haben eine wirklich schlechte Meinung von Google, Facebook , Amazon & Co…

Für mich war das eine spannende  Gelegenheit, meine Kenntnisse in Statistik-Programmierung aufzufrischen. (RMarkdown ist einfach großartig!)

Übrigens: Falls jemand etwas von meinen Kenntnissen  gebrauchen kann: Ich habe noch Zeit.

Working with Investigate Europe

Sehr schön: Ich werde für den Rest des Jahres in der Summe einige Wochen freiberuflich mit Investigate Europe arbeiten um ihnen beim Aufbau einer Kleinspendenbasis zu helfen.

Die Frage wie hochwertiger Journalismus finanziert werden kann ist eine ebenso wichtige wie ungelöste Frage unserer Gesellschaften. Es freut mich daher sehr, hier etwas direkte Erfahrungen zu sammeln. – Noch besser: Die bei einem großartigen Projekt mit einem wirklich beeindruckenden Team zu machen.

Rastlos: Die nächsten Monate kämpfe ich bei Campact für die Energiewende

Eine der Schwachstellen der Großen Koalition sind die Einschnitte der Energiewende und die Stärkung der Kohle-Interessen.  Es gibt aber auch Hoffnungen, dass der Koalitionsvertrag schwammig genug ist, dass die Folgen abgemildert werden können.

Campact.de will hier in den nächsten Monaten Druck machen. Sie haben mich gefragt, in den nächsten Monaten einzuspringen und als Energie-Campaigner zu arbeiten. Rastlos: Die nächsten Monate kämpfe ich bei Campact für die Energiewende weiterlesen

Gates Foundation

Gestern wurde ich in der Süddeutschen Zeitung zur Gates-Stiftung zitiert, heute von der Deutschen Welle zum gleichen Thema interview. – Bisher fühlt sich meine Arbeitslosigkeit nicht besonders entspannend an…

http://www.sueddeutsche.de/panorama/microsoft-gruender-bill-gates-noch-kurz-die-welt-retten-1.1818053-2

Mein Zitat wirk ein kleines bißchen positiver als ich eigentlich vorhatte, aber der „Kuschelkurs mit der Pharmaindustrie“ ist noch drin. :).

Wieder frei

Es gibt eine wichtige Änderung in meinem Berufsleben: Ich bin wieder frei für neue Aufgaben.

Der Job bei SumOfUs hat sich als etwas sehr anderes herausgestellt, als ich mir gedacht habe. Ich habe dort viel gelernt und ich halte SumOfUs weiter für ein interessantes Projekt, dem ich viel Erfolg wünsche, aber es ist derzeit definitiv nicht der Ort, wo ich arbeiten möchte. Das liegt einerseits am Stil des Campaignings und andererseits an der amerikanischen Organisationskultur.

Ich habe jetzt also wieder Zeit, interessante Texte zu lesen, Konferenzen zu besuchen, etwas mit Freunden zu unternehmen, Veranstaltungen zu moderieren, Projekte und Verbände zu beraten, …

In den nächsten Monaten werde ich mich auf die Suche machen nach meinem politischen Projekt für die nächsten Jahre. Ich bin offen für Anregungen und Ideen!